Monstera deliciosa aus Samen ziehen

Deine eigene Monstera aus Samen zu ziehen, ist eine klasse Idee. In diesem Beitrag zeigen wir dir wie’s geht! Wir haben nicht nur überprüft, wo du die besten Samen für die Monstera deliciosa herbekommst, sondern auch welches Substrat für deine Anzucht perfekt geeignet ist und welche anderen wichtigen Punkte du beachten musst, wenn du dir Zimmerpflanzen selbst aus Samen ziehen möchtest.

Inhalt

  1. Anzuchtsteckbrief: Monstera deliciosa
  2. Die Monstera und ihre Samen
  3. Vorbereitung: Welches Substrat für Monstera Samen
  4. Vorbereitung: Gute Monstera Samen auswählen
  5. Monstera Samen einpflanzen
  6. Monstera Pflege nach der Keimung
  7. Monstera aus Samen ziehen: Schritt-für-Schritt
  8. Unser Anzuchtset für die Monstera
  9. Häufig gestellte Fragen

Monstera deliciosafrucht monsterastar monstera

Anfängerfreundliche Anzucht mit essbareren Früchten

Monstera aus samen ziehenGewicht SymbolAnzuchtschwierigkeit: einfach

Uhr SymbolKeimdauer: 3-6 Wochen

Wachstum SymbolWachstum: sehr schnell

mond symbolDunkelkeimer

Aquarienreinigerin: Wenn du die Luftwurzeln deiner Monstera in ein Aquarium einführst, kann die Pflanze sich mit Wasser versorgen und filtert gleichzeitig Giftstoffe aus dem Wasser heraus.

Anzucht starten

Die Monstera und ihre Samen kennenlernen

Die Monstera Deliciosa ist eine der bekanntesten Zimmerpflanzen. Ihre Bekanntheit hat sie unter anderem ihrer speziellen Wuchsform mit fensterartigen Löchern in den Blättern zu verdanken (deshalb nennt man sie auch Fensterblatt). Junge, aus Samen gekeimte Monsteras, haben allerdings noch keine Löcher in den Blättern. Ihre Blätter sind nach der Keimung herzförmig und sehen eher aus, wie die Blätter von Efeututen. Wenn dein Monstera-Keimling wächst und es ihm gut geht, wird er allerdings die charakteristischen Blattfenster nachbilden. Auch Luftwurzeln bilden sich bei Keimlingen erst nach frühestens einem Jahr aus.

Was für viele neu ist: die Früchte der Monstera gelten in ihrer Heimat (Mittel- und Südamerika) als Delikatesse. Sie schmecken wie eine Mischung aus Ananas und Banane. Leider kommen die Früchte in Zimmerkultur so gut wie nie vor. 

Monsteras, die als Zimmerpflanze gehalten werden, werden in der Regel maximal 2-3 Meter groß und können mehr als 20 Jahre alt werden. Da die Pflanze bis zu 50 cm im Jahr wächst, lohnt es sich besonders, Monsteras aus Samen zu ziehen. Man kann ihr Wachstum sehr schön mitverfolgen und hat sehr bald eine prächtige Zimmerpflanze. 

Vorbereitung: Welches Substrat ist das Richtige für die Anzucht von Monstera Samen?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass zur Anzucht von Zimmerpflanzen in der Anfangsphase nährstoffarmes Substrat empfohlen wird, da sich dadurch erstmal die Wurzeln deiner jungen Pflanze gut entwickeln können. Die Monstera fühlt sich allerdings auch auf nährstoffreichen Gründen wohl. Daher empfehlen wir dir eine Einheitserde mit einem mittleren Nährstoffgehalt. Durch die Zugabe von Kompost zur Einheitserde erzielst du einen hohen Humusgehalt, der von Monstera-Pflanzen  sehr geschätzt wird. Außerdem sollte das Monstera Substrat genug Durchlüftung haben, damit die Wurzeln luftig bleiben und überschüssiges Wasser ablaufen kann. Das erreichst du z.B. durch das Hinzufügen von Sand und Perliten. Das Substrat ist im Optimalfall leicht säuerlich und enthält auf keinen Fall Salz, da die Pflanze darauf sehr empfindlich reagiert. Weiterführende Informationen zur Herstellung von guten Substraten findest du in diesem Artikel oder du kannst unser Monstera Anzuchtset kaufen, für das wir ein eigenes Substrat perfekt auf die Monstera abstimmen.

Vorbereitung: gute Monstera Samen auswählen

Einer der wichtigsten Faktoren für die erfolgreiche Anzucht deiner Monstera ist die Qualität des Saatgutes. Während frische und hochwertige Samen von Monsteras sehr gut und häufig keimen, kann es bei älteren Samen sein, dass diese nicht mehr funktionieren. Es ist sehr ärgerlich, wenn du lange auf deine Keimung wartest und einfach nichts passiert. Daher haben wir verschiedene Anbieter getestet.

Leider mussten wir feststellen, dass die Qualität der Anbieter sehr stark schwankt. Während gute Samen eine Keimquote von mehr als 80 Prozent erreichen, keimen schlechte Samen kaum bis nie. Samen-Anbieter, die schlechte Qualität liefern, sind nach unserer Erfahrung Amazon und Hood. Bei anderen Plattformen schwankt die Qualität. Um der schwankenden Qualität entgegenzuwirken, prüfen wir unsere Samenzulieferungen jedes Mal erneut auf ihre Qualität und geben diese nur an unsere Kunden weiter, wenn die Keimquote sehr hoch ist. Um diesen Qualitätsstandard zu untermauern, sprechen wir für jedes unserer Anzuchtsets eine Keimgarantie aus und senden neue Samen, falls die Anzucht nicht klappt.

Gute Monstera Samen sind grün und frisch. Vertrocknete, sehr harte Samen keimen eher selten.

Monstera Samen einpflanzen

Monstera Keimling mit SamenDu kannst deine Monstera grundsätzlich das ganze Jahr über keimen. Tatsächlich ist die Monstera auch dafür bekannt, in Innenräumen ziemlich gut im Winter zu keimen, so dass du deine Anzucht sogar beginnen kannst, wenn es draußen dunkel und kalt ist. Trotzdem solltest du beachten, dass grade im Winter für deine Anzucht konstante Temperaturen über ca. 20° C wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Anzucht sind.

Zum Einpflanzen der Monstera Samen bohrst du ein ungefähr 1-2 cm tiefes Loch in das Substrat, legst den Samen hinein und bedeckst diesen vorsichtig. Anschließend kannst du das Substrat leicht festdrücken, so dass es den Samen gut umhüllt, aber das Substrat nicht verhärtet. 

Manche Quellen empfehlen die Samen für eine bessere Anzucht vorher 24-48 Stunden in lauwarmes Wasser einzulegen, aber unsere Experimente haben ergeben, dass dadurch keine signifikante Verbesserung der Keimung zu verzeichnen ist.

Im Optimalfall sollten die Temperaturen für deine Anzucht bei über 20 Grad und maximal 30 Grad Celsius liegen und das Substrat sollte konstant feucht aber nicht nass sein. Nach der Keimung sind auch niedrigere Temperaturen geeignet, um für eine gute Monstera Entwicklung zu sorgen. Die 2 größten Gefahren für deine Samen sind Staunässe (also zu viel Feuchtigkeit) und ein Austrocknen des Substrates. Beides solltest du unbedingt verhindern.

Wie lange dauert die Keimung von Monstera Samen

Je nach Samenqualität und Anzuchtbedingungen dauert die Keimung ungefähr zwischen 3 und 6 Wochen. Du kannst die Geschwindigkeit der Keimung erhöhen, indem du höhere Temperaturen schaffst (wichtig ist, dass diese Temperaturen dann auch hoch bleiben und nicht stark schwanken) und qualiitativ hochwertige Samen benutzt.

Pflege nach der Monstera Keimung

Monstera AnzuchtDu hast deine Keimung gemeistert. Jetzt geht es daran deine Monstera großzuziehen. Nach der Keimung wird die Monstera schnell wachsen und Schritt für Schritt neue Blätter bilden, die sich langsam aufrollen. Anders als die meisten Zimmerpflanzen könnte es sein, dass deine Monstera vom Licht, also dem Fenster, wegwächst. Das liegt daran, dass sich die Pflanze in freier Natur zum Stamm ausgewachsener Bäume orientiert, um an diesen hochzuwachsen. Wenn dein Monstera Keimling auch vom Licht wegwächst, dann kannst du ihm einen Gefallen tun und ein Hindernis zum Hochwachsen in den Weg stellen.

Deine selbstgezogenen Keimlinge sind sonst sehr pflegeleicht. Sie kommen mit verschiedenen Lichtverhältnissen mit Temperaturen über 13°C zurecht. Im Optimalfall schützt du die Pflanze vor direkter Sonneneinstrahlung, hältst den Boden feucht, aber nicht nass und besprenkelst die Monstera hin und wieder mit Wasser. Ab dem 2. Lebensjahr kannst du die Monstera 3 - 4 mal im Jahr düngen und alle 2 Jahre umtopfen. Deine Pflanze wird es dir mit kräftigem Wachstum und gesund, grünen Blättern danken.

Klassische Schädlinge bei Monsteras sind Thripse, Schildläuse, Spinnmilben und Blattläuse. 

Die Löcher in den Blättern deiner Monstera sind ein Anzeichen für ihre Gesundheit. Wenn die Blätter älterer Pflanzen keine Löcher bilden, dann fehlt es der Pflanze an etwas (bei Keimlingen sind keine Löcher in den Blättern normal).

Monstera aus Samen ziehen: Schritt-für-Schritt

  1. Anzuchtbehältnis wählen

Zur Anzucht kannst du klassische Anzuchttöpfe aus Zellulose wählen. Wenn du deinen Monstera Keimling etwas mehr in Szene setzen willst bieten sich auch unsere Bambus-Anzuchttöpfe als Anzuchtbehältnis an.

  1. Das richtige Substrat wählen

Besorg dir ein passendes nährstoffarmes Substrat. Geeignet sind dafür z. B. klassische Anzuchterde oder unser spezielles Anzuchtsubstrat für Monsteras.

  1. Das Substrat einweichen

Befeuchte dein Substrat einmal von oben bis unten gründlich durch.

  1. Den Monstera Samen einpflanzen

Drück deinen Monstera Samen ungefähr 1cm tief in den Boden und bedecke den Samen vorsichtig mit Substrat.

  1. Standort für die Anzucht wählen

Damit deine Monstera Samen schnell keimen, solltest du einen Standort mit einer anhaltend warmen Temperatur wählen (25-30°C sind optimal, aber nicht zwingend nötig).

  1. Substrat feucht halten

Sorge dafür, dass das Substrat nicht austrocknet. Gleichzeitig solltest du sicherstellen, dass das Substrat nicht zu nass ist, da deine Samen sonst faulen können.

  1. Warten

Nach 3 bis 6 Wochen wird der Monstera Samen keimen und deine neue kleine Zimmerpflanze das Licht der Welt erblicken.

Unser Monstera Anzuchtset

Häufig gestellte Fragen zu Monsteras und Monstera Samen

Sind Monsteras giftig für Mensch und Haustiere?

Jein, Blätter, Stängel und unreife Früchte der Monstera reizen die Schleimhaut und sollten auf keinen Fall gegessen werden. Die Reifen Früchte hingegen (Ananasbananen) können tatsächlich gegessen werden.

Wie alt kann eine Monstera werden?

Monsteras können in der freien Wildbahn mehr als 100 Jahre alt werden. Zuhause sind mehr als 20 Jahre auch gut möglich.

Woher bekommt man Monstera variegata Samen?

Es gibt keine Samen für varigierte Monsteras, da es sich bei der Variegierung um eine Art Genschaden der Pflanze handelt. Experimente von Wissenschaftlern haben gezeigt, dass man normale Monstera Deliciosa Samen mit Gamma Strahlung beschießen kann und somit die varigierungs Wahrscheinlichkeit erhöht, aber das ist natürlich zuhause nicht möglich 😉

Kann man Samen von Monsteras ernten?

In der Theorie es möglich Monstera Samen zu ernten, allerdings tragen Monsteras als Zimmerpflanzen sehr selten und erst nach 10 Lebensjahren Blüten und Früchte. Daher ist es auch sehr unwahrscheinlich, dass du Samen selbst ernten kannst. 

Kann man Monstera aus Samen ziehen? 

Ja Monsteras lassen sich sehr gut aus Samen ziehen und in diesem Artikel erklären wir wie!

Kann man eine Monstera variegata aus Samen ziehen? 

Jein, denn du kannst zwar nicht planen eine Variegata aus Samen zu ziehen, aber jeder Samen könnte einen Gendefekt haben und somit zufällig zu einer Monstera Variegata werden.

Woher kommen Monstera Samen?

Monstera Samen stammen aus der Frucht der Monstera (Ananasbanane). 

Wie lange brauchen Monstera Samen? 

Monstera Samen brauchen je nach Samenqualität und Temperatur ungefähr 3-6 Wochen zur Keimung 

4 Kommentare

  • Lieber Dennis,
    die Monstera deliciosa gehört zu den Dunkelkeimern. Diese benötigen, wie der Name schon sagt, Dunkelheit, um zu keimen. Bei Dunkelkeimern wird das Keimen durch Licht gehemmt. Diese Samen keimen typischerweise unter der Erde oder in dunklen Bereichen. Du kannst deine Lichtquelle daher ausgeschaltet lassen. Liebe Grüße dein Pflanzpaket-Team

    @Pflanzpaket
  • Hallo,

    eine Frage, sollen die Samen während der Keimung Licht ausgesetzt werden oder nicht?
    Meine Anzuchtbehälter verfügen über eine Lichtquelle oben, soll die angeschaltet werden und wenn ja wie viele Stunden pro Tag?

    Dennis
  • Liebe Ilona,
    wie du im Artikel nachlesen kannst, bevorzugen die Pflanzen Temperaturen über 13 Grad. Im Winter können in Spanien hingegen die Temperaturmittelwerte durchaus unter 10 Grad fallen. Es ist möglich, dass vereinzelt Pflanzen in Spanien vorkommen. Heimisch ist die Monstera deliciosa allerdings im tropischen Amerika.

    @Pflanzpaket
  • Wächst diese Pflanze in Spanien auch im Freien?

    Ilona Marz

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare bei uns vor der Veröffentlichung geprüft werden.